Geschichte des Bankhauses Hallbaum

Die Ursprünge des Bankhauses Hallbaum gehen zurück auf das Jahr 1879. Damals legte Julius Jacob Maier die Fundamente des Bankhauses in Straßburg mit der Gründung der Julius Maier und Comp. Später fusionierte das Unternehmen mit der in Hannover ansässigen Franz Hallbaum & Co. zum Bankhaus Hallbaum, Maier & Co. In den 1960er- und 1970er-Jahren wurden weitere Bankhäuser übernommen und Hallbaum zur größten Privatbank Niedersachsens ausgebaut. 1997 übernahm M.M.Warburg & CO das Bankhaus. 2016 wurde das Bankhaus Hallbaum mit M.M.Warburg & CO verschmolzen, um seinen Kunden sämtliche Leistungen und Vorteile einer unabhängigen Privatbank bieten zu können.


Einen Überblick über die Geschichte der Zweigniederlassung Bankhaus Hallbaum sowie der M.M.Warburg & CO finden Sie hier:
Zur Historie der M.M.Warburg & CO

Nach oben